In allen uns bekannten Vingh Chunh Stilen sieht der Lehrplan wie folgt aus:

  • I. Form (Siu Nim Tau)
  • II. Form (Chum Kiu)
  • III. Form (Biu Tze)
  • Holzpuppen-Form

Diese 4 Formen lassen sich in zwei Richtungen unterteilen - Yang-Typ oder Yin-Typ (hart und weich, männlich und weiblich, vor u. zurück, usw.) Die Körpermitte wird aber ebenfalls getrennt, in den Oberkörper, der dem Yang entspricht und dem Unterleib, der dem Yin entspricht. Bei dieser Betrachungsweise taucht einer der entscheidensten Vingh Chunh System Fehler auf. Die Lösung heißt Chi Gurg. Chi Gurg bedeutet: schnelle Tritte und Schritte, tänzerisch wie Ballett, wendig und schnell wie eine Wespe, Ziel und Distanz nie aus dem Auge verlierend. Chi Gurg begünstigt den schwächeren, kleineren, leichteren und nicht muskulösen Manschen (wie der Körper der Nonne Ng Mui, der Begründerin des Vingh Chunh).